Aller-Zeitung, 27.05.1998

Erfolg der Braunschweiger beim Festival in Innsbruck - 320 Formationen und 10.000 Musiker dabei


Akkordeon-Orchester: Internationaler Preis

Vor Freude wie elektrisiert ist zur Zeit Manfred Brink, Vorsitzender des Braunschweiger Akkordeon-Orchesters: Die Formation hat beim Internationalen Festival in Innsbruck den ersten Preis in der Oberstufe belegt – und das mit der höchstmöglichen Punktzahl.

Auch den Sonderpreis der Orchester, ein 12.000 DM teures, perlmuttbesetztes Hohner-Akkordeon, brachten die Braunschweiger mit nach Hause. „In der höchsten Stufe haben 95 Orchester teilgenommen“, so Brink. Insgesamt spielten in Innsbruck 320 Orchester aus 19 Nationen, 10.000 Musiker. Den weitesten Weg hatte dabei ein sibirisches Orchester.

Vor einem Jahr hatte das 27 Musiker umfassende Akkordeon-Orchester aus Braunschweig sein 50-jähriges Bestehen gefeiert, und nun dieser Erfolg beim alle drei Jahre stattfindenden Festival: Die Musiker und Dirigent Udo Menkenhagen sind aus dem Häuschen. Umso höher sei der Erfolg zu bewerten, so Brink, als im vergangenen Jahr fünf Musikerinnen integriert werden mussten.

„Harmonie ist das Zauberwort für den Erfolg“, sagt Brink. Erst auf dieser Basis seinen Können und höchster musikalischer Ausdruck möglich. Wer das Akkordeon-Orchester hören will, kann sich die CD anhören oder am 20. September 1998 in den Braunschweiger Stadtpark im Rahmen der Konzertreihe des Vereins „Musik im Stadtpark“ kommen.

Kuriosität am Rande: Im Rahmen der Preisverteilung in Innsbruck stellten die Akkordeonspieler einen Weltrekord für das Guinness-Buch auf: ein Konzert mit 1500 Musikern.

Eine Ebene höher


[Home] - [Orchester] - [Konzert] - [CD] - [Presse] - [Gästebuch] - [Links] - [Kontakt] - [Termine]

 

© 2000 by Dennis Brink
All Rights Reserved.